Transformation 2020

FINISSAGE 04.10.2020 ab 19:30 Uhr

Sie neigt sich dem Ende, die spannende Einzelausstellung TRANSFORMATION des Künstlers XO Gerd Edinger mit einer mannigfaltigen Auswahl an Großformaten, Skulpturen, Zeichnungen und Drucken „im rechten Licht“. Seine Arbeiten suggerieren Elemente von Geschwindigkeit im Kontext zum Fluss der Zeit und stehen damit für rastlose „Schnelllebigkeit“. Segmente von Schrift, Piktogramm und Kommunikation treten als imaginäre Mitteilung in einen visuellen Dialog mit dem Betrachter.

Bei der aktuell ungewöhnlichen Inszenierung spielt die Wahrnehmung im Kontext zum modellierenden Licht der Kunstobjekte eine entscheidende Rolle. Die aufwändige technische Unterlegung wurde vom Sohn der Galeristin Dennis Doll dem Präsentationsort angepasst und als Medium zur künstlerischen Entfaltung der Objekte in seine volle Wirksamkeit gebracht. Die sensible Koppelung von Licht und Schatten, perspektivische Verzerrungen und Überhöhungen bilden Räume und Einheiten ab, die dem Betrachter unterschiedliche Aspekte der Kunstwerke aufzeigen, diese wieder auflösen und neue, andere "Farbräume" entstehen lassen.

Die kontrastreiche Aufführung ist nur bei völliger Dunkelheit in ihrer ganzen Dimension zu sehen, sodass die Finissage am Sonntag, 04.10.2020 um 19:30 h stattfindet.

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zum Dialog, Plaudern und Genießen ein.
Anmeldungen unter kontakt@art-affect.de  und Phon 06781 36 03 79.
Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften mit Maskenpflicht. _________________________________________________________________

„TRANSFORMATION“- Großer Arbeitszyklus des Künstlers XO Gerd Edinger

Die Kunsthalle zeigt in einer umfassenden Einzelausstellung neu entstandene Werke des anerkannten Künstlers, welche im sogenannten Shutdown gefertigt wurden. Die einzig mögliche Strategie für Künstler und Kunstschaffende, die tiefgreifenden Einschnitte dieser sehr schwierigen Zeit zu überstehen.

Zu sehen sind großformatige Skulpturen und Wandgemälde, die im verdunkelten Schauraum im Kontext einer speziell konzipierten Beleuchtungsunterlegung und Chillmix-Musik aufwarten.

Die Arbeiten suggerieren Elemente von Geschwindigkeit im Kontext zum Fluss der Zeit und stehen damit für rastlose „Schnelllebigkeit“. Segmente von Schrift, Piktogramm und Kommunikation treten als imaginäre Mitteilung mit dem Betrachter in einen visuellen Dialog

Die Komplexität der Arbeiten mit „orchestraler Tiefe“ und Vielschichtigkeit steht dabei in der Tradition des abstrakten Expressionismus bzw. des Informel. Die Ausführung erfolgt mittels Acryl auf Leinwand. Der Duktus bewegt sich dabei zwischen JACKSON POLLOK, Schüler von Max Ernst in NY sowie K. O. GÖTZ, die 20 Jahre an der Kunstakademie Düsseldorf lehrte (Aktion Painting / Trip Painting und Rakel bzw. Spachtelarbeit).

Die „Transformation“ ist Fortsetzung des Zyklus „ kalligrafisch tachistische Zeichnung“ von 2018/19 mit Arbeiten auf Karton, ebenfalls im weitesten Sinne ein quasi visualisiertes Psychogramm, eine Art Dokument kreativer Besessenheit im Kontext zum Faktor ZEIT.

„Es ist nicht Aufgabe der Kunst ZEIT abzubilden, sondern nach deren Geheimnissen zu suchen und diese zu vermitteln“ XO 2020.

Die erforderlichen Hygienevorgaben sind selbstverständlich, professionelle Luftfilter sorgen zudem für zusätzliche Sicherheit des Publikums.

Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 13.09.2020 von 14:00 - 17:00 Uhr

- Keine Vernissage -

Ausstellungsdauer: 13.09.- 04.10.2020

Bilder Vernissage

Impressum |Datenschutz | ©2020 ARTAFFECT

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.